Fußmatte kostet Toyota Millionen

Wir erinnern uns: Toyota hatte da mal Probleme mit Fußmatten in einigen Automodellen, wir berichteten. Vor einigen Tagen wurde nun bekannt, dass Toyota in einem konkreten Fall per außergerichtlicher Einigung 10 Millionen US$ (ca. 7,7 Millionen €) an die Hinterbliebenen bezahlt hat. Dies berichtet u.a. AFP.

Zusätzlich musste Toyota noch Strafzahlungen an die US-Regierung von insgesamt knapp 50 Millionen US$ leisten. Ganz schön teure Angelegenheit, zumal ja noch die Kosten für den vorsorglichen Rückruf von mehr als 10 Millionen Autos in die Werkstätten hinzu kommen.

Und das alles wegen unsachgemäßer Verwendung von Fußmatten. Man sollte halt doch jemanden fragen, der sich damit auskennt.

Aber es gibt auch gute Nachrichten: Toyota ist Partner des “Brigitte Fashion-Event 2011”. Na dann.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.