Die Evolution der Fußmatte

Hündchen als AbstreifhakenAls ich 1995 mit meiner Fußmatten-Forschung begonnen hatte, war der Fußmatten-Markt nicht sonderlich reich bestückt. Die Fußmatten-Welt vegetierte grau in dunklen Treppenhäusern vor sich hin. Kokos und PVC beherrschten das Revier vor der Tür. Motiv und Text waren kaum anzutreffen. “Willkommen”, “Danke” und “Tschüss” waren mit die ersten Worte, die Fußmatten zu sprechen lernten.
Betrachtet man das heutige Fußmatten-Angebot, dann trifft man auf Buntes, Lebendiges, das laut nach einem Platz vor einer Tür im Treppenhaus ruft. Die Vielfalt an Material, Farbe, Form und Aufdruck spiegelt wider, welch evolutionären Schritt die staubigen Matten in den letzten Jahren bewältigt haben. Das Abtreten ist schöner geworden und vielfältiger denn je. Die Fußmatte, die Visitenkarte der Bewohner, hat sich an den individuellen Lebensstil ihrer Besitzer ran gekuschelt.
Eine nette Fotostrecke zeigt Livingathome.de. Von Kokos bis hin zu feinstem Velours, vom Alltagsabtreter bis zur Kunstmatte – alles dabei. Bitte abtreten.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.